Wir kämpfen an Ihrer Seite

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die letzten Wochen waren für uns alle schwierig. Die Folgen der Corona-Pandemie haben uns allen viel abverlangt. Wir mussten alle zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus massive Einschränkungen von vertrauten Gewohnheiten im privaten und beruflichen Bereich hinnehmen. Familienangehörige in Alten- und Pflegeheimen und in Krankenhäusern durften nicht besucht werden. Risikopatienten wurden aufgefordert, ihre Vier-Wände nicht zu verlassen. Schulen und Kitas waren geschlossen, der lokale Einzelhandel durfte – mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften – nicht öffnen, Gaststätten, Restaurants und Hotels waren geschlossen, viele Firmen meldeten für ihre Angestellten Kurzarbeit an. Wir mussten massive Eingriffe in für uns liebgewonnene Grundrechte hinnehmen und akzeptieren. In diesen schwierigen Zeiten haben wir alle miteinander bewiesen - und damit meine ich die Entscheidungsträger in der Politik und auch wir als Bürgerinnen und Bürger -, dass wir gemeinsam in der Lage sind, schwierige Anforderungen und Herausforderungen meistern zu können.

Wir wollen gemeinsam hoffen, dass wir zukünftig vor weiteren Einbußen aufgrund der Corona Pandemie verschont bleiben. Viele von Ihnen werden sicherlich noch mit den negativen Auswirkungen sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich zu kämpfen haben. Wir können Ihnen versichern, dass die Politiker der CDU alles daran setzen werden, die Folgen der Corona Pandemie in einem erträglichen Ausmaß zu halten. Sie werden dafür Sorge tragen, dass Sie mit Ihrem persönlichen Schicksal nicht allein gelassen werden.

Auch wir werden uns dafür einsetzen, alles zu tun, damit Ihr / unser Leben wieder in eine uns bekannte und geliebte Normalität zurückgeführt wird. Wir stehen und kämpfen an Ihrer Seite.


Ihr
Manfred Winkler
Vorsitzender des Ortsverbandes

 

 

 

 

traditioneller karnevalistischer Seniorencafé

Wie jedes Jahr startet die CDU Geyen/Sinthern/Manstedten in ihr politisches Veranstaltungsjahr mit dem karnevalistischen Seniorencafé kurz vor Weiberfastnacht. Dieses Jahr musste diese Veranstaltung etwas vorverlegt werden. Dennoch kamen viele Seniorinnen und Senoren, um bei Kaffee, Krapfen und Berlinern wie jedes Jahr zu kölscher Musik von DJ Enrico gemeinsam mit Bürgermeister Frank Keppeler zu singen und zu schunkeln. Natürlich fehlten keine kölsche Krätze, vorgetragen durch den Bezirksvorsitzenden der Senioren Union Mittelrhein und den Vorsitzenden der Senioren Union Pulheim Siegbert Renner. Höhepunkte des karnevalistischen Programms waren der Auftritt der DänzPänz und des ersten Pulheimer Damendreigestirns mit Prinzin Christina I., Bäuerin Bianca und Jungfrau Evarella. Bei Auftritt des Damendreigestirns stand der Saal. Das Damendreigestirn intonierte neben ihrem Mottolied auch alte kölsche Lieder, mischte sich unter das Publikum und sang und schunkelte gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren und sorgte so für eine tolle Stimmung.

Wir danken allen, die uns unterstützt haben und den Nachmittag zu einem solchen tollen Erlebnis gemacht haben.

20200129 163321

20200129 144554

 

20200129 140130

 

 20200129 163143

 20200129 144554

20200129 161900